Neuzugang jagt unseren Alten durch die Wohnung. Plötzlich!

Alles zur Haltung, Pflege, Ernährung, Krankheiten und Anschaffung von Kaninchen

Moderatoren: bunnymami, Moderator, Moderator2, Ira, XScars

Antworten
frau_smilla
0 Hasis
0 Hasis
Beiträge: 3
Registriert: 28.04.06 - 21:52:30
Wohnort: Düsseldorf

Neuzugang jagt unseren Alten durch die Wohnung. Plötzlich!

Beitrag von frau_smilla » 07.08.06 - 21:32:08

Wir haben vor ca. 3 Monaten ein Kaninchen - auch über ein Forum vermittelt - aufgenommen, da unser Bock nach dem Tod unserer kleinen Smilla nicht alleine sein sollte. Fiete ist ca. 7 Jahre und wir haben uns extra eine ältere Dame gesucht, damit die beiden gut zusammen passen. Das ging auch bisher sehr gut. Die beiden sind den ganzen Tag zusammen in unserem Wohnzimmer, kuschelten ab und zu, schleckten sich die Öhrchen etc. Nur Nachts geht jeder in seinen eigenen Käfig, weil wir den beiden noch etwas Eingewöhnungs-Zeit gönnen wollten. Die neue ist eigentlich sehr scheu, lässt sich nicht anfassen und knurrt einen auch gerne mal an ;-) Aber wir sind erfahrene Hasenbändiger. Mit etwas Zeit geht doch alles... dachten wir. /:-/

Seit einer Woche aber, jagt die Kleine unseren Fiete wie ein Blitz durchs Wohnzimmer. Fiete hat tierisch Angst. Er rettet sich dann immer ins Schlafzimmer, wo die neue sich nicht hintraut, da man von einem Teppich zu einem anderen wechseln muss. Weiß der Geier, warum sie sich dass nicht traut. Auf jeden Fall hocken die beiden nun seit 7 Tagen getrennt von einander rum, und das ist ja gar nicht der Sinn der Sache gewesen. Zudem ist das Schlafzimmer eigentlich Hasentabu, wenn wir arbeiten.

Wie bekommen wir die beiden nun wieder zusammen? Habt ihr einen Rat? Grüße und Danke /:-/ :-B

bunnymami
5 Hasis
5 Hasis
Beiträge: 20316
Registriert: 19.10.04 - 19:12:06
Wohnort: Hintertupfingen, Lkrs BC

Beitrag von bunnymami » 07.08.06 - 21:35:02

hi,

was mich wundert ist, daß ihr die neue seit 3 monaten habt, aber die beiden immer noch nachts getrennt waren ... das ist doch auch stressig für die tiere, oder hatten die solche probleme miteinander?

was meinst du damit,d aß sie getrennt sitzen... ? habt ihr getrennt? oder verbringen sie einfach keine zeit mehr miteinander?

wie verhält sich die häsin sonst? ... appetit und verhalten normal? ... ist sie vllt hitzig ?
Grüße, bunnymami mit Meerchen u.a.
Bild
Klee.Betty.Ayla. Boxer.Harvey.Elwood.Gamble.Julius.Lupin,Siam, Lazarus,Lima,Aurel.Cinnamon,Kusco.Henna, Macyn -
.Schneefall,Lucy.Louise . Lesedi . Fiona . Elliot, Zuri . Flockenkind . Töffee . Tante Abby, Tante Marta . Makena . Grampa ...
.Röschen.Maggie, Robin . Dorka . Esel, Qin-Ai . Luks, Katie * Im Herzen * Fanny, Finy, Möhrphy, Hermine . Schneeputtel .
... Joleen .Melvin.Feeliah . - und alle Süßen hinter'm Regenbogen - ...Sebulon..Hailey. Domino . Shari.Ilai.Tián.Elsie.Cedrik. Tessa und Toppy.
:bye2: :schnief:

frau_smilla
0 Hasis
0 Hasis
Beiträge: 3
Registriert: 28.04.06 - 21:52:30
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von frau_smilla » 07.08.06 - 22:39:10

Die beiden sitzen getrennt, weil sie gerne getrennt sitzen wollen. Bzw. er will getrennt sitzen, da sie ihm ja dauernd hinterherstellt. Wir haben zwei Käfige nebeneinander stehen und abends hüppeln die beiden wie bestellt in jeweils den eigenen Käfig und bekommen was leckeres zu futtern. Und morgens machen wir wieder auf und bisher hat man sich dann immer gefreut sich zu sehen. Das war bisher null Stress. Und sie beiden gingen sich eh immer etwas aus dem Weg, daher wollten wir sie nicht auf 1,20 x 0,60 zusammenpacken. Aber die beiden stehen ja direkt nebeneinander. Tagsüber ist man ja immer zusammen.

Aber jetzt wetzt Fiete zu uns ins Schlafzimmer und die Dame kommt nicht mit. Weil sie sich ja nicht traut. Aber sobald Fiete mal wieder ins Wohnzimmer kommt, jagt sie ihn hoch und runter. Bis er dann wieder ins Schlafzimmer flüchtet. Und dort hocken bleibt. Wenn wir die Schlafzimmertür zumachen, hockt er den ganzen Tag im Flur, wo sie nicht hinkommt.

Ob sie heiß ist? Man weiß es nicht?!

Arosa75
3 Hasis
3 Hasis
Beiträge: 2849
Registriert: 02.03.05 - 10:19:41
Wohnort: Schwarmstedt

Beitrag von Arosa75 » 07.08.06 - 22:48:05

Ich denke mal, bei euch geht jetzt genau das los, was andere am Anfang einer ZF haben: die Rangordnung klären.

Die Dame traut sich nicht in die anderen Zimmer - also ist IHR Revier jetzt das Wohnzimmer. Sobald der Rammler dort hineingeht, verteidigt sie ihr Revier - sie zeigt ihm, wer der Boss ist. Da der Rammler genug Ausweichmöglichkeiten hat, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass die beiden die Rangordnung ausfechten können.

Das heißt nun für euch: entweder habt ihr auf Dauer "getrennte" Nins - da der Rammler immer flüchten kann... Oder - die etwas "härtere" Methode: ihr lasst den Rammler nur ins Wohnzimmer (sprich: alle Türen zu seiner Fluchtmöglichkeit müssen geschlossen sein) und lasst sie die Rangordnung ausfechten... Ist hart - aber ich denke, man kommt nicht drumrum...

Zu den Käfigen hätte ich noch einen Vorschlag: besorgt euch doch ein paar Gehegegitter, die ihr anstelle der Käfige aufstellt. Die sind wesentlich geräumiger und die beiden hätten für die Zukunft ein gemeinsames Nachtquartier.
LG Tanja mit Stinker, Abigail, Magnus, Jake, Duncan und Jamie (die Originale)
Macht´s gut Wolke, Gismo, Hobbit, Alba, Little Amy und Zicke
Bild

kkamrad
2 Hasis
2 Hasis
Beiträge: 1290
Registriert: 17.04.06 - 00:49:03
Wohnort: RLP

Beitrag von kkamrad » 07.08.06 - 22:49:39

Hallo! und erst einmal herzlich willkommen hier!
auch wenn du eine erfahrene hasenmutti bist, möchte ich dir das FAQ hier empfehlen. im kaninchen-FAQ erhälst du viele infos zum thema zusammenführung. die fand ich auch sehr hilfreich, obwohl ich vor meinem beiden auch schon mehrere nins hatte, aber bei meinen beiden wollte das alles auch nicht so klappen wie gewohnt. ich habe mich dann daran gehalten, was dort steht und es hat funktioniert.
ich denke deine neue hat das wohnzimmer zu ihrem revier erklärt und weil die beiden nachts getrennt sind verjagt sie dein böckchen. weiber sind enorm revierbezogen. ich würde es mit einer neuen zusammenführung auf neutralem boden (balkon, küche, bad, oder bei einer freundin) versuchen und die käfig miteinander verbinden, damit sie nachts nicht getrennt sind, aber im prinzip jeder noch sein eigenes reich hat. bei diesen handelsüblichen käfigen kann man oft eine seitenwand heraus machen und die käfige aneinenader stellen. zum drüberhüpfen kannst du noch eine weidenbrücke nehmen. hier im forum unter topic Gehege findest du auch viele möglichkeiten, wie man käfige miteinander verbinden kann.
es kann sein, dass sie hitzig ist, aber das wird alles besser überstanden, wenn die beiden eine richtige zusammenführung hinter sich haben.
viele Grüße von klaudia mit
Bild

frau_smilla
0 Hasis
0 Hasis
Beiträge: 3
Registriert: 28.04.06 - 21:52:30
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von frau_smilla » 08.08.06 - 20:44:33

Danke schon einmal für eure lieben Beiträge. Wir schauen mal, ob das mit dem neutralen Boden klappt. Hoffe ich zumindest. Wäre echt zu schade, wenn die kleine Tiffi sich nicht wieder einkriegt. Über weitere Ideen freue ich mich natürlich weiterhin

Grummelbert
0 Hasis
0 Hasis
Beiträge: 96
Registriert: 08.08.06 - 15:36:31

Beitrag von Grummelbert » 08.08.06 - 22:50:54

Wichtig ist wirklich, dass ihr die beiden nicht immer wieder nachts trennt. Ich persönlich würde empfehlen, dass ihr die beiden erstmal zwei bis drei Wochen komplett getrennt unterbringt, so dass sie sich weder sehen noch riechen können. Also verschiedene Zimmer. Danach kann man nochmal ganz neu vergesellschaften, alerdings auf neutralem Boden, wie smilla schon sagte und mit möglichst viel Platz!

Antworten